11.10.2019
Bürgerinitiative „Rote Karte für STRABS“ übergibt Spendenscheck an die Bürgerstiftung

Kreisvorsitzender MdL Wolfgang Hauber: "Erfolgreicher Abschluss dieses bayernweiten Projekts"

In den Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Weißenburg übergab der 1. Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Kreisvereinigung Weißenburg-Gunzenhausen, MdL Wolfgang Hauber, einen Spendenscheck von der Bürgerinitiative „Rote Karte für STRABS“ an den Vorsitzenden der Bürgerstiftung des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, Wilfried Wiedemann. Die Spende betrug € 322,54 und war der noch übrige Restbetrag aus der Spendensammlung der Bürgerinitiative.

Kreisvorsitzender Wolfgang Hauber: „Unsere Bürgerinitiative „Rote Karte für STRABS“ war eine bayernweite und parteienübergreifende Erfolgsgeschichte, welche wir jetzt mit der heutigen Spendenübergabe abgeschlossen haben.“ In diesem Zusammenhang wies Wolfgang Hauber nochmals auf die mögliche Härtefallregelung hin. Der Bayerische Landtag stellt hier 50 Mio. Euro für einen Härteausgleich der Bescheide zwischen 01.01.2014 und 31.12.2017 zur Verfügung. Die Anträge hierzu müssen bis 31.12.2019 gestellt werden. Weitere Infos finden Sie hier.

Im Bild sehen Sie (v.l.): Hermann Drummer (Bürgerinitiative), Martin Ruffertshöfer (zentrale Diakonie), Wilfried Wiedemann (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen und Stiftungsrat der Bürgerstiftung), MdL Wolfgang Hauber (FREIE WÄHLER Landtagsfraktion) Reinhardt Ebert (ÖDP), Manuela Mühlöder (Bürgerinitiative und FREIE WÄHLER Weißenburg), Thomas Geilhardt (FDP).